Den Weg nach Lukla kann man durchaus als Luftig bezeichnen. Wir hatten uns ja für die Sita-Air Gesellschaft entschieden. Der Flug dauerte an für sich nur 35min. Interessanter war das Bewusstsein in einer Dornier Propeller Maschine zu sitzen, in der man Wattebäuschchen gegen den Lärm serviert bekommt.

 

 

 

Die Krönung kommt zum Schluss, wo die Maschine eine scharfe Kurve nach Rechts macht um gerade aus in den Berg zu fliegen. Ein Glück dass es da noch eine Landebahn gibt, und die Bremsen noch funktioniert haben.

 

 

 

 

Ab da hieß es Tief einatmen, denn die Luft ist merklich dünner und kälter geworden.

 

 

 

 

 

 

 

Kathmandu -> Lukla

...Zurück  

Hin & ...

Produkt Suche:


Suchoptionen