Viele Bilder sind auf diesem Weg nicht entstanden. Wir haben ihn wohl gut gemeistert und er zählt auch nicht unbedingt zu den leichteren, aber wir waren alle drei so fit wie es ging.
Der anfänglichen Steigung folgte ein sich hinziehendes Auf und Ab. Aber die Zwischenstation in Tukla hatte sich ausgezahlt.

Und nach etwas mehr als 2h Marsch waren wir in Lobuche angekommen und konnten ein leckeres Mittagessen geniessen, mit einer atemberaubenden Kulisse, die uns umgab.

 

 

Tukla -> Lobuche

...Zurück  

Hin & ...

Produkt Suche:


Suchoptionen